🎄 Bis zu 30€ auf unsere Adventskalender Bundles sparen. 🎄Zu den Adventskalendern
Kostenfreier Versand ab CHF 90
Beim Versand in die Schweiz können Zölle anfallen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Niederösterreich für Genießer

Eine Weingegend, in der berühmte Sorten wie der Grüne Veltliner und der Riesling, aber auch Spezialitäten wie Rotgipfler oder Zierfandler gedeihen. Eine Gastrokultur, zu der Haubenrestaurants genauso gehören wie Wirtshäuser, die Heurigen und Kellergassen. Dazu eine Landschaft entlang der Donau mit idyllischen Weingärten, sanften Hügellandschaften, aber auch markanten Berggipfeln im Süden – das sind die Zutaten für Genussurlaub in den sechs Regionen Niederösterreichs.

Kulinarische Hochgenüsse von der Donau

Kulinarische Reise ins Waldviertel

Ein Gläschen Wein mit Blick auf die Weinberge, der Duft von frischen Mohnnudeln oder der scharf-süßliche Abgang nach einem Kriecherlbrand – wessen Herz schlägt hier nicht höher? Das Leben ist zum Genießen da! Im Waldviertel haben die Betriebe und Wirte das schon vor langer Zeit erkannt und laden auf eine Entdeckungsreise zu den kulinarischen Hotspots der Region ein. Bist du dabei?

Mildes & wildes Mostviertel

Sanft und hügelig ist das Mostviertel nahe der Donau die Heimat der Mostbarone, Edelbrenner, Winzer und Bauern. Im milden Klima an der Moststraße gedeihen die Mostbirnen, die zu feinem Birnenmost gekeltert werden. Bizarre Felsformationen, tiefe Schluchten, sprudelnde Gewässer und drei Naturparke prägen dagegen die wild-alpine Bergwelt rund um Ötscher, Hochkar, Dürrenstein, Gippel und Göller. Im Sommer ist die Region bei Wanderern beliebt, im Winter locken die Skigebiete.

Kellergassen: Dörfer ohne Rauchfang

Weltweit einzigartig sind die Kellergassen: Sie gelten als kulturhistorische Besonderheit und prägen seit etwa 200 Jahren das Weinviertel. Einst als Produktions- und Lagerstätten genutzt, dienen sie heute besonderen Anlässen. Die Tradition der Geselligkeit in der Kellergasse zeigt sich bei zahlreichen Festen. Das gemütliche Beisammensein und der Genuss regionaler Schmankerl und Weine werden hier zelebriert.

Urlaub im Grünen

Aufgrund seiner Einzigartigkeit und Artenvielfalt steht der Wienerwald seit 2005 als „Biosphärenpark“ unter dem besonderen Schutz der UNESCO. Nicht nur seine weitläufigen Wälder begeistern. Auch die prachtvollen Park- und Gartenanlagen verzaubern mit ihrer historischen Landschaftsarchitektur die Besucher, wie zum Beispiel das Schloss Laxenburg oder die prachtvollen Gartenanlagen in Baden bei Wien, die auch die kaiserliche Familie einst genoss.

Donau

Gesamtkunstwerk Donau Niederösterreich

Lichtdurchflutete Weinrieden, paradiesische Obstgärten, geheimnisvolle Auwälder, imposante Stifte und Burgen, kulinarische Höhenflüge und edelste Weine – eine Reise in die niederösterreichische Donauregion belebt die Sinne. Vom Nibelungengau im Westen, über das Weltkulturerbe Wachau, bis vor die Tore Bratislavas im Osten: Die Donau, zweitlängster Strom Europas und wichtigster Wasserweg Österreichs, prägt seit jeher die Natur und Menschen an ihren Ufern.

Mostviertel

Das Mostviertel

Das Mostviertel ist Niederösterreichs Viertel der Verführungen. Ein aufblühendes Genussrefugium zwischen Donau und Ötscher. Der reizvolle Kontrast zwischen dem milden, fruchtbaren Land im Norden und der wild-romantischen alpinen Bergwelt im Süden, verführt wie eine Schatztruhe zu abwechslungsreichen Entdeckungsreisen, Bergabenteuern und vergnüglichen Familienurlauben. Das Mostviertel lockt zudem mit einer Vielzahl an kulinarischen Genüssen.

Waldviertel

Das Waldviertel: echt & unverfälscht

Das Waldviertel im Norden von Niederösterreich ist besonders vielfältig mit einer unverbrauchten und unverfälschten Natur gesegnet. Auftanken, loslassen und entspannen – das können Urlauber hier so richtig gut. Zudem verstehen es die Waldviertler Landwirte, Produzenten, Gastronomen und Hoteliers bestens, den wertvollsten Schatz für das menschliche Wohlbefinden zu kultivieren: den Geschmack in seiner ganzen Vielfalt aus regionalen Produkten zu zaubern.

Weinviertel

Genussvolle Gelassenheit

Kulinarische Highlights, malerische Kellergassen und gesellige Weinfeste – das Weinviertel ist ein Ort zum Erholen, Entdecken und Genießen. Weingärten und Rebstöcke kennzeichnen die sanft-hügelige Landschaft nordöstlich von Wien. In Österreichs größtem Weinbaugebiet ist Gelassenheit im Einklang mit den Jahreszeiten die Devise.

Mehr erfahren

Wiener Alpen

Wiener Alpen – das anregende Refugium

Wo einst Dichter und Denker Inspiration fanden, genießen Urlauber heute die Natur und grandiose Ausblicke. Von den sanften Hügeln der Buckligen Welt im Osten, über die Hochalmen des Wechsel im Süden, die Pass- und Bahnlandschaft des Semmering, den mächtigen Gipfel der Rax, bis zum markanten Schneeberg und dem lang gestreckten Plateau der Hohen Wand im Westen machen die Wiener Alpen ihrem Namen alle Ehre und öffnen ein wahres „Paradies der Blicke“.

Wienerwald

Wienerwald – Paradies vor den Toren Wiens

Hier wogt eine Idylle aus Wiesen und Wäldern: Der Wienerwald ist ein Freizeitparadies voller Bewegung, Geschichte, Musik und Wein. Die Wiener pflücken im Frühling den würzigen Bärlauch, kühlen sich im Sommer in den traditionsreichen Bädern von Baden und Bad Vöslau, genießen im Herbst die leuchtenden Farben des sich verändernden Laubs und frönen im Winter dem Langlauf. Warum nicht also mal im Wienerwald Urlaub machen?

Jeder Ausflug ein Erlebnis

Eintauchen in das kristallklare Wasser der Kampseen, an bizarren Felsformationen vorbei wandern, sagenumwobene Granitblöcke entdecken, entlang von bunten Mohnfeldern spazieren, ein wenig in längst vergangenen Zeiten schnuppern, nach Schätzen graben, über wilde Katzen und gewaltige Bären staunen.

Mehr entdecken

Tafeln im Weinviertel

Wenn bei „Tafeln im Weinviertel“ Spitzenköche und Winzer das Beste aus der Region auftischen, wird die Natur zur Bühne. Ein Feld voller Weinreben dient als Kulisse des genussreichen Dinners. Der Sonnenuntergang versteht sich als Beleuchtung. Der freie Himmel bildet das Dach. Die Weinviertler Gastgeber sorgen mit einem 5-Gänge-Menü, Weinbegleitung und musikalischer Untermalung für den perfekten Abend.

Genussmeile Wienerwald

„Da bleib ma picken“, sagen die Niederösterreicher, wenn es so richtig gemütlich wird. So wie bei der Genussmeile Wienerwald, wo es sich herrlich wandern, verkosten und genießen lässt. Jedes Jahr an den ersten beiden Septemberwochenenden verwandelt sich die Thermenregion Wienerwald in die längste Schank der Welt und reichlich Schmankerl sowie das ein oder andere Glas Most oder Wein von regionalen Produzenten und Winzern locken an den verschiedenen Ständen.

Haubenkoch trifft Hüttenwirt

Bei „Haubenkoch trifft Hüttenwirt“ wird auf den schönsten Berghütten fein aufgedeckt. Auf den Tisch kommen nur die besten Lebensmittel aus der Region. Kreativ, bodenständig und inspirierend präsentieren die ausgezeichneten Haubenköche ihre exklusiven Gourmet-Menüs, die nur für diesen einen Abend gemeinsam mit den Hüttenwirten entwickelt werden. Nach der geführten Wanderung durch die Berge schmeckt's besonders gut. Auch die Übernachtung mit urigem Hüttenflair ist inklusive.

Mostviertler Mostbratl

Zutaten:

  • • 1 kg Schulterscherzl vom Bio-Jungrind im Ganzen
  • • 1 EL Senf
  • • Salz
  • • Pfeffer aus der Mühle
  • • 750 ml Mostviertler Birnenmost
  • • Rapsöl
  • • 300 g nicht zu fein geschnittenes Wurzelgemüse und Zwiebeln

Zubereitung:

Den Braten mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen und rundum kräftig anbraten. Danach den Braten herausnehmen. Das Gemüse und die Zwiebeln im Bratensatz anbraten und mit Most ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas dünsten lassen.
Den Braten in einer Pfanne mit dem Most übergießen und bei 145–160°C ca. 1 1/2 Stunden oder etwas länger im Backrohr braten. Dazwischen öfter mit dem Most übergießen. Dannach den Braten herausnehmen und mit Alufolie abdecken, etwas rasten lassen. Inzwischen den Bratensaft abseihen und auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen. Braten in Scheiben schneiden und mit dem Mostgemüse servieren. Dazu passen gut Serviettenknödelscheiben, die man im Herbst und Winter auch mit gedörrten Zwetschken oder Birnen verfeinern kann.

Waldviertler Mohnnudeln

Zutaten:

  • • 500 g mehlige Erdäpfel
  • • 150 g Weizenmehl
  • • 40 g Butter
  • • Prise Salz
  • • 1 Ei
  • • 200 g gemahlener Waldviertler Graumohn

Zubereitung:

Erdäpfel in Salzwasser kochen und etwas abkühlen lassen. Die Erdäpfel schälen, durch die Erdäpfelpresse drücken, mit Mehl, Butter, Salz und Ei zu einem Teig verkneten. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rollen formen, in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden und zu Nudeln formen. Diese in wallendem Wasser ca. 5–10 Minuten kochen bis sie an der Oberfläche schwimmen. Nudeln abseihen und in zerlassener Butter und gemahlenem Mohn schwenken. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Weinviertler Wuchteln

Zutaten:

  • • 360g Mehl, glatt
  • • 60g Zucker
  • • 40g Butter, handwarm
  • • 1 Prise Salz
  • • 7g Backhefe
  • • 8 Eigelbe
  • • 140 ml Milch, lauwarm
  • • Marmelade

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und so lange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Fertigen Teig mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Geschirrtuch abdecken. Warm stellen. Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben und Teig ausrollen. Anschließend Kreise ausstechen und Marmelade drauf platzieren. Dann zu einer Kugel formen. Die Wuchteln in flüssige Butter tunken und in einer gebutterten Auflaufform schichten. Bei 175° ca. 20 Minuten backen.

Unsere Rezeptempfehlung

Das Waldviertel kulinarisch erleben

Süße Verführung aus den Wiener Alpen

Bilder

Titelbild: @ Michael Liebert

Innanansicht Land-Loft Anna Apfelminze: ©SONNENTOR

Donau: © Niederösterreich-Werbung/Michael Liebert; (c) Niederösterreich Werbung/ Stefan Fuertbauer (www.stefanfuertbauer.com); (c) Niederösterreich Werbung/ Stefan Fuertbauer (www.stefanfuertbauer.com); © Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth; Video: https://youtu.be/jqfxRYjbY34

Mostviertel: (c) Mostviertel Tourismus / weinfranz.at; © Niederösterreich Werbung/ Stefan Fuertbauer (www.stefanfuertbauer.com); © Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth; © Niederösterreich Werbung/ schwarz-koenig.at; © Niederösterreich Werbung/ Stefan Fuertbauer (www.stefanfuertbauer.com)

Waldviertel: Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum; Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum; Mohndorf Armschlag, Studio Kerschbaum; (c) Waldviertel Tourismus/ ishootpeople.at; Waldviertel Tourismus/Robert Herbst

Weinviertel: © Niederösterreich Werbung/ Robert Herbst; © Niederösterreich-Werbung/Michael Liebert; Weinviertel Tourismus / Blaha; Weinviertel Tourismus / Bartl

Wiener Alpen: ©Niederösterreich Werbung/ Robert Herbst; ©Niederösterreich Werbung/Liebert; Video: https://youtu.be/aBm6KTIb2ps

Wienerwald: (c) Niederösterreich Werbung/ Hauke Dressler; © Niederösterreich-Werbung/Michael Liebert; (c) Niederösterreich Werbung/ Hauke Dressler

Schlemmertipp von der Donau

Wachauer Marillenknödel

Zutaten:

  • • 200 g Mehl, glatt
  • • 200 g Mehl, griffig
  • • Prise Salz
  • • 100 g Butter
  • • 2 Eier
  • • 500 g Bäckertopfen
  • • 15 Stk. Wachauer Marillen, alternativ: Aprikosen
  • • 15 Stk. Würfelzucker
  • • 500 g Semmelbrösel
  • • 150 g Kristallzucker
  • • 50 g Vanillezucker
  • • 200 g Butter

Zubereitung:

Für den Teig: Weiche Butter mit dem Mehl, den Eiern, einer Prise Salz und dem Bäckertropfen gut verkneten bis ein glatter Teig entsteht – ca. 2 Stunden gekühlt rasten lassen. Die Marille mit einem umgedrehten Kochlöffel entkernen und einen Würfelzucker nachstecken. Den Teig ca. 80 g schwer portionieren und schön um die Marille schlagen, so dass er komplett geschlossen und ohne Risse ist. Danach die Marillenknödel in leicht gesalzenem Wasser ca. 25 Minuten köcheln lassen. Für die Butterbrösel: Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen – Semmelbrösel, Kristallzucker und Vanillezucker hinzufügen und langsam goldbraun rösten – anschließend die gekochten Knödel darin wälzen und mit Staubzucker servieren.

Rezept aus dem Weinviertel

Weinviertler Kürbisgulasch

Zutaten:

  • • 300 g Hokkaidokürbis
  • • 3 EL Sonnenblumenöl
  • • 300 g Zwiebel, gewürfelt
  • • 3 Stk. Knoblauchzehen, gewürfelt
  • • 1 EL Paprikapulver
  • • 2 EL Tomatenmark
  • • 1 Schuss Essig
  • • 400 ml Gemüsefond
  • • ½ TL Kümmel, gemahlen 
  • • Majoran
  • • 1 Prise Salz
  • • 1 Prise Pfeffer
  • • 150 g Erdäpfel

Zubereitung:

Halbieren Sie den Kürbis, entkernen Sie ihn und schneiden Sie diesen anschließend in grobe Stücke. Geben Sie das Sonnenblumenöl, die Zwiebel und die Knoblauchzehen in einen Topf und dünsten Sie die Zutaten glasig an. Fügen Sie das Paprikapulver, das Tomatenmark, den Essig, den Gemüsefond und 150 Gramm des Kürbisses hinzu, würzen Sie alles mit Kümmel, Majoran, Salz und Pfeffer und lassen Sie es 10 Minuten köcheln. Pürieren Sie anschließend den Kürbis. Mengen Sie nun noch die restlichen 150 Gramm des Kürbisses sowie die Erdäpfel unter und kochen Sie alles auf kleiner Flamme bissfest.

Wienerwald kulinarisch entdecken

Rotgipflerschaumsuppe

Zutaten:

  • • 40g Zwiebel
  • • 40g Speck
  • • 30g Butter
  • • 20g Mehl
  • • 500ml Gemüsebrühe
  • • 125ml Schlagsahne
  • • 125 Weißwein, z.B. Riesling
  • • Salz
  • • Weißer Pfefferlade

Zubereitung:

Zwiebel und Speck mit Butter anschwitzen und mit Mehl bestäuben. Mit dem Weißwein ablöschen und anschließend die Brühe dazugeben. Salzen, pfeffern und kochen lassen. Die Schlagsahne ganz zum Schluss hinzufügen, umrühren und abschmecken. Speckscheiben in der Pfanne knusprig braten. Für die vegetarische Variante Speck einfach weglassen.

3 Highlights an der Donau

● Genussradeln und Weiterwandern immer mit Blick auf die Donau: Besonders attraktiv ist der Welterbesteig Wachau. ● Künstler und Kulturschaffende ließen sich seit jeher an und von der Donau inspirieren. So auch in Krems, dem Zentrum der Bildenden Kunst und auf den verschiedenen Bühnen der Region. ● Sechs der insgesamt acht niederösterreichischen Weinbaugebiete und einige der berühmtesten Weinlagen Österreichs liegen in der niederösterreichischen Donauregion.

Berge & Kultur

Niederösterreich hat so viel mehr als Wein und Genuss zu bieten. In den Wiener Alpen vereinen die Urlaubsorte rund um Semmering und Rax den Komfort der Gegenwart und das Flair der Jahrhundertwende. Prominente Gäste wie die Kaiserfamilie, Sigmund Freud, Oskar Kokoschka, Alma Mahler-Werfel und Arthur Schnitzler weilten hier zur Sommerfrische – nun wandern Urlauber auf facettenreichen Wegen und erfreuen sich an architektonischen Meisterwerken.

Entdecke die Niederösterreich Box

  • Genussbox mit sechs köstlichen Produkten aus Niederösterreich
  • Unter anderem Weißwein, Mohn-Kekse, Sirup und Fruchtaufstrich
  • Kulinarische Reisen in die vielfältigen Regionen Niederösterreichs
  • Selbst genießen oder verschenken, perfekt für alle Genießer